3D-Magazin

4 Minuten Lesezeit (861 Worte)

Was ist die eVB-Nummer? (elektronische Versicherungsbestätigungsnummer)

Bild-fr-eVB-Nummer-Blog

Im Bezug auf Autoversicherungen gibt es viele Einzelheiten, die dabei zu beachten sind. Ein besonderer Aspekt hierbei ist die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer, kurz eVB-Nummer, die für die Anmeldung eines Neufahrzeugs notwendig ist. Die eVB-Nummer erscheint auf den ersten Blick nicht wichtig, doch ohne sie besteht kein vollständiger Versicherungsschutz. Wieso jemand ohne eVB-Nummer keinen vollständigen Versicherungsschutz hat und was es alles über die eVB-Nummer zu wissen gibt, erklären wir in diesem Beitrag.

Folgende Fragen werden dazu beantwortet:

Was ist eine eVB-Nummer?

Die eVB-Nummer ist die Abkürzung für die elektronische Versicherungsbestätigung. Sie wurde 2008 im Rahmen der FZV (Fahrzeugzulassungsverordnung) eingeführt, damit man die alte Versicherungs-Doppelkarte nicht mehr benötigt. Die Versicherer sind seit 2008 verpflichtet, die eVB-Nummer nach Abschluss einer KFZ-Versicherung sofort dem Versicherungsnehmer mitzuteilen.

Bild_für_eVB-Nummer_Blog.jpgDie eVB-Nummer besteht aus einem siebenstelligen alphanumerischen Code. Die ersten beiden Buchstaben sind das Erkennungszeichen der Versicherung (zum Beispiel „CD“ für „CosmosDirekt“). Danach folgt eine fünfstellige Nummer, die zufällig automatisch generiert wird.

Die eVB-Nummer beinhaltet Informationen über den Versicherungsnehmer und das Fahrzeug. Zulassungsstellen können durch ein gesichertes Datenaustauschverfahren über das Kraftfahrt-Bundesamt online auf alle hinterlegten Daten zugreifen, die zum versichernden Fahrzeug gehören. Die Daten sind auf den zentralen Servern der GDV Dienstleistungs-GmbH (Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft ist die Dachorganisation der Versicherungsunternehmen deutschlandweit), die es ebenfalls seit 2008 gibt. Im nächsten Abschnitt erklären wir, für welche Zwecke eine eVB-Nummer benötigt wird.

Für welche Zwecke wird eine eVB-Nummer benötigt?

Die eVB-Nummer ist der Nachweis für eine abgeschlossene Autoversicherung. Sobald man die eVB-Nummer erhalten hat, besteht ein voller KFZ-Versicherungsschutz.

Dabei unterscheidet man die herkömmliche Haftpflichtversicherung, die Teil- und die Vollkaskoversicherung. Diese unterschiedlichen Versicherungsarten erklären wir im Blogbeitrag zur „KFZ-Versicherung“ genauer.

ACHTUNG: Ohne eVB-Nummer darf man sich nicht im öffentlichen Straßenverkehr bewegen, da somit kein vollständiger Versicherungsschutz bestehen würde.

Die eVB-Nummer wird für folgende Verwaltungsvorgänge benötigt:

  • Ummelden eines Fahrzeugs auf einen neuen Halter
  • Technische Änderungen am Fahrzeug (Eintragung neuer Tuningautoteile)
  • Beantragung eines Kurzkennzeichens (für Probe- oder Überführungsfahrten)
  • Wohnortwechsel in einen anderen Zulassungsbezirk
  • Neuzulassung eines Fahrzeugs
  • Wiederzulassung eines Fahrzeugs

Wie bekommt man eine eVB-Nummer?

Bei Abschluss einer KFZ-Versicherung, bekommt man die eVB-Nummer entweder per E-Mail, SMS oder per Post zugeschickt. Wie die eVB-Nummer übermittelt werden soll, kann der Versichernde selbst entscheiden.

Falls die eVB-Nummer nicht automatisch zugeschickt wird, kann man diese unproblematisch bei dem jeweiligen Autoversicherer beantragen. Dazu genügt ein Anruf. Im Normalfall wird die eVB-Nummer aber immer ohne Aufforderung nach Versicherungsabschluss zugesendet.

Wichtig ist, dass die eVB-Nummer an sich kostenlos ist. Es muss lediglich die Autoversicherung bezahlt werden. Falls du weitere Informationen über die Autoversicherung haben möchtest, haben wir bereits ausführlich über die Autoversicherung in unserem 3D Magazin gebloggt. Wie lange die eVB-Nummer gültig ist, erklären wir im Folgenden.

Gültigkeit der eVB-Nummer

Die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer ist maximal 730 Tage, sprich zwei Jahre, gültig. Bei den meisten Versicherern sind Gültigkeitszeiträume zwischen drei und sechs Monaten üblich, da der Versicherer selbst über den Gültigkeitszeitraum der eVB-Nummer entscheiden kann. Nach Ablauf des Gültigkeitszeitraums bekommt der Versicherungsnehmer eine neue eVB-Nummer vom Versicherer zugesendet. Eine eVB-Nummer ist ausschließlich für die einmalige Verwendung gedacht, doch wo wird sie eingetragen?

Wo ist die eVB-Nummer eingetragen?

Wie bereits erwähnt, wird die eVB-Nummer ausschließlich in elektronischer oder in schriftlicher Form zugestellt und nirgends eingetragen. Falls man sein Auto bei der Zulassungsstelle anmelden möchte, muss man einfach bei der Zulassung seine eVB-Nummer angeben. Bei der Ausstellung der eVB-Nummer hat die Versicherung bereits alle zentralen Daten über das Fahrzeug und den Versicherungsnehmer an das Kraftfahrtbundesamt übermittelt. Die Zulassungsstelle kann somit auf die zum Fahrzeug hinterlegten Daten zugreifen und überprüfen, ob ein Fahrzeug einen KFZ-Versicherungsschutz hat.

Doch was muss man vor dem Gang zur Zulassungsstelle alles beachten? Im Folgenden haben wir eine kleine Übersicht für dich erstellt, was man alles vor dem Gang zur Zulassungsstelle beachten sollte.

TO DO – vor dem Gang zur Zulassungsstelle:

  1. Geeignetes Fahrzeug suchen und kaufen oder leasen
  2. KFZ-Versicherung bei einer Versicherung deiner Wahl abschließen
  3. Versicherung gibt die eVB-Nummer an den Versicherungsnehmer und das Kraftfahrbundesamt weiter
  4. Gang zur Zulassungsstelle
  5. MA der Zulassungsstelle können auf Daten vom Kraftfahrbundesamt zugreifen und so die eVB-Nummer überprüfen

Welche Vorteile hat eine eVB-Nummer?

Mit der eVB-Nummer muss man weniger Zeit bei Behördengänge investieren, da manuelle Überprüfungen und Eingaben der Vergangenheit angehören. Zudem ist die eVB-Nummer missbrauchs- und fälschungssicherer als das Vorgängerverfahren mit der Doppelkarte aus Papier (siehe Foto).

evb NUmmer Blog Bild

(Quelle: bing.com)

Welchen weiteren Nutzen hat die eVB-Nummer?

Die eVB-Nummer ist außerdem für folgende Eventualitäten notwendig:

  • du benötigtst die eVB Nummer, wenn das Auto technisch verändert wurde,
  • wenn der Halter eines Fahrzeugs wechselt,
  • wenn der Fahrzeughalter in einen anderen Zulassungsbezirk umgezogen ist,
  • wenn Du ein Kurzzeitkennzeichen für die Überführung des Fahrzeugs beantragen möchtest, oder
  • wenn du ein stillgelegtes Fahrzeug wieder zulassen möchtest.

Beim Wechsel der KFZ-Versicherung ist im Übrigen keine eVB-Nummer nötig.

Übrigens: wie wir bereits in einem unserer vorherigen Magazinbeiträge zum Thema KFZ-Versicherung gebloggt haben, herrscht in Deutschland eine Versicherungspflicht für Fahrzeuge im Straßenverkehr. Trotzdem sind immer wieder Fahrzeuge ohne Versicherungsschutz unterwegs. Im internationalen Vergleich fällt die Anzahl der nicht versicherten Fahrzeuge in Deutschland mit 0,001% aber sehr gering aus.

Dich interessiert nicht nur die eVB-Nummer, sondern du willst auch alles über die KFZ-Versicherung, die Hauptuntersuchung oder die Standard-Fahrzeugzulassung wissen? Dann klick dich gerne in unser 3D-Magazin. Wir wünschen viel Freude beim Lesen. 😊

Was versteht man unter einer Online KFZ-Zulassung ...
HIGH-END TUNING FÜR DEIN AUTO: Hol dir die coolen ...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://3d-kennzeichen.de/

Instagram @3dkennzeichen